Seminare

Die Welt besteht aus Atomen und Leere. Durch geschickte Kombination entsteht ein Kalibrierlabor.

Information aus erster Hand

Auf Basis meiner umfangreichen Gremiumsarbeit, beispielsweise als stellvertretender Vorsitzender im DKD-Fachausschuss Messunsicherheit, vermittele ich Wissen aus erster Hand.
Ich arbeite an den Inhalten selbst mit anstatt über etwas zu berichten, zu dem ich nur Literaturwissen habe.
Dreißig Jahre Laborerfahrung untermauern den Praxisbezug.

Unser Konzept



Oft erscheint es schwer, unter den verschiedenen Seminaranbietern zum Labormanagement oder zur Ermittlung der Messunsicherheit den passenden auszuwählen. Große Institutionen richten sich an einen großen Interessenkreis und bieten eine breit gestreute, allgemeine Wissensvermittlung und können oft nur sehr begrenzt auf firmenspezifische Fragestellungen eingehen.

Manche Dozenten richten ihr Augenmerk auf ganz spezielle Messaufgaben und können in diesen besonderen Fälle gut unterstützen.

Wir verbinden beide Seiten und haben ein einzigartiges, modulares Seminarkonzept.

Durch die umfangreiche, langjährige Erfahrung und dem direkten Kundenkontakt, schon in der Vorbereitungsphase, bringen wir Theorie und Praxis in einem Seminar in Einklang. Unsere Seminare zum Labormanagement, wie auch zur Ermittlung der Messunsicherheit orientieren sich an den Messaufgaben der Kunden und beziehen diese mit ein.

Unser Ziel ist es, die Belange des Kunden individuell zu behandeln. Im vertrauensvollen Umgang ist sichergestellt, dass Ihr sensibles Firmenwissen im Hause verbleibt.

Das Konzept

InHouse Seminare

InHouse Seminare werden in Ihrem Hause durchgeführt.
Formal ist der Auftraggeber der Veranstalter des Seminars. Wir stellen den oder die Dozenten und das Ausbildungsmaterial.
So haben wir eine optimale praxisnähe und können kurzfristig Messplätze und verfügbare Dokumente mit einbeziehen.
Dabei bleibt ihr geschütztes Wissen in ihrem Hause. Es können auch sensiblen Themen im Rahmen einer Vertraulichkeitserklärung kritisch behandelt werden, ohne dass diese Informationen in einem größeren Gremium Verbreitung finden.

Modularer Aufbau

Durch unser modulares Konzept mit "Einführung für Jedermann" - "Wissen für Anwender" - "Weitere Informationen für Entwickler" beginnen wir die Semianre mit Themen, die für Nicht-Techniker aus unterstützenden Bereichen (Technischer Einkauf, Verkauf, QM, usw) von Interesse sind, wie beispielsweise "Spezifikationen und Konformitätsaussagen."
Diese Einführung ist offen für jedermann gestaltet. Danach kann der Teilnehmerkreis auf Anwender reduziert werden. Und am Folgetag bilden wir Kernpersonal in den mathematischen Grundlagen der Ermittlung der Messunsicherheit, oder des Labormanagements aus.

Schwerpunkte

Die Seminarschwerpunkte orientieren sich einerseits an den Vorgaben der normativen Dokumente, dem "GUM", oder den EA- und DKD-Schriften.
Als Beispiele behandeln wir Ihre eigenen Messaufgaben. So müssen Sie nicht erst allgemein vermittelte Kenntnisse auf Ihre Aufgaben übertragen.
Ihre realen Daten bilden die Basis der gemeinsamen Arbeit. Am Ende des Seminars kennen sie alle notwendigen Ansätze und wissen, wie sie zu Ihren Aufgaben die Messunsicherheit ermitteln.
So sparen Sie die Ressource "Zeit" beim Transfer auf Ihre Belange.

Ihre Vorteile

Überschaubare Kosten

Leider sind die Reisekosten ein maßgeblicher Faktor bei der Kalkulation von Seminarangeboten.
Aber bereits bei der Ausbildung von zwei Mitarbeitern rentiert es sich oft, eine individuelle InHouse Ausbildung zu buchen.
Wir bieten Pauschalpreise auf Tagesbasis. Die Anzahl der Teilnehmer ist lediglich ein Nebenfaktor der Kalkulation.

Individuelle Dokumente und Nutzungsrechte

Alle Dokumente, die wir gemeinsam im Seminar erarbeiten, können Sie nachfolgend gewerblich und ohne Einschränkung nutzen.
Beispielsweise dürfen Sie die erarbeiteten Kalkulationsblätter im Rahmen eigener Akkreditierungsvorhaben verwenden.

Dreistufige Wissensvermittlung

Meine Seminare haben immer einen allgemeinen Teil, der sich auch an unterstützende Personen richtet. So werden Inhalte erst allgemein dargestellt und sind auch für den technischen Einkauf, Verkauf, Service, das Qualitätsmanagement oder die Firmenleitung verständlich.
Anschließend vertiefen wir das Wissen für das Laborpersonal.
Letztendlich richten wir uns mit weiterführenden Inhalten an das "Kernpersonal", welches beispielsweise die Kompetenz für die Messunsicherheit in Zukunft bilden soll.

Ihre Messaufgaben

Die Seminarinhalte werden individuell auf Ihre Messaufgaben oder Ihre Laborsituation abgestimmt und folgen keiner 08/15-Agenda.
Unsere Dozenten sind ausnahmslos aktive Mitglieder in Gremien des DKDs oder Führungspersonal akkreditierter Labore.
Sie erhalten Fachwissen und Hintergrundinformation aus erster Hand. 

Bestätigungen

Akkreditierte und zertifizierte Labore unterliegen der Forderung, ihr Personal kontinuierlich weiterzubilden. Den Teilnehmern und dem Arbeitgeber stellen wir detaillierte Bescheinigungen mit ausführlicher Auflistung der Inhalte aus. So kann die Weiterbildung normenkonform nachgewiesen werden.

Erfahrungen

Wir führen Seminare zur Messunsicherheit seit mittlerweile 21 Jahre durch.
Seit 2017 ergänzen die Seminare zum Labormanagement unser Portfolio.

Unsere Leistungen

Wie bieten ein- oder zweitägige Seminare in Ihrem Hause für das Führungspersonal des Labors, für das Qualitätsmanagement und die Firmenleitung an.
Die Inhalte basieren auf den  Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 und beziehen bei Bedarf die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 mit ein.

Wir bilden nach neuesten Erkenntnissen auf Basis des GUMs (JCGM 100:2008, JCGM 101:2008) oder EA 4/02 M:2013 aus. Hierbei berücksichtigen wir insbesondere auch die Festlegungen der jeweiligen DKD-Fachausschüsse.
Seminare zur Messunsicherheit sind üblicherweise zweitägig.

Vielleicht sind Sie selbst Seminarveranstalter. Gerne teilen ich mein Wissen und stehe als Gastdozent für einzelne Themen zur Verfügung. So habe ich beispielsweise mehrfach in der PTB Beiträge zu Seminaren beitragen dürfen.

Zu Firmenfeiern, Jubiläen oder metrologischen Tagungen liefere ich gerne  Beiträge, die auch metrologische Randthemen behandeln, die man nicht routinemäßig hört. Gerne lockere ich die Veranstaltungen auch mit Beiträgen auf, die neben aller Sachlichkeit immer auch eine Prise Humor mit beinhalten.

Das Training von Mitarbeitern im Kalibrierlabor ist ein kontinuierlicher Weiterbildungsprozess. Entsprechende kontinuierliche Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen werden nach DIN EN ISO/IEC 17025 gefordert. Ich biete interaktive Maßnahmen an, die Sie in Ihr Konzept einbinden können.

Im Fokus

Der technische Jahresabschluss

Organisatorische Zusammenfassung aller Maßnahmen der jährlichen Routinemaßnahmen

Ermittlung der Messunsicherheit

Erstellung von Messunsicherheitsbilanzen ("Budgets") als Dienstleistung.
Ihr individuelles Angebot

Schildern sie uns ihre Messaufgabe und ihre Ziele.
Was möchten Sie in welchem Zeitraum erreichen?
Wie viele Personen möchten Sie ausbilden lassen?
Wir nehmen dann umgehend Kontakt mit Ihnen auf und erstellen ein individuelles Angebot für Ihr Ausbildungsvorhaben.

© 2021: Pesch Consult - Bernd Pesch

"Pesch Consult" ist ein eingetragenes Markenzeichen

Built with Mobirise site builder